Finalspiele der Tennisjugend beim TuS Lotte


Der Wettergott spielte am Sonntag ausnahmsweise mit, und die Finalspiele der diesjährigen Kreisjugendmeisterschaften im Kreis 2 des Bezirks Münsterland konnten bei viel Sonnenschein auf der Tennisanlage des TuS Lotte ausgetragen werden.

Bereits die gesamte Woche hatten mehr als 300 junge Tenniscracks auf vielen Anlagen im Münsterland um den Einzug ins Finale gespielt. Am Sonntag wurden dann in 7 Altersklassen (U8 – U18)  in Lotte endgültig die Meisterinnen und Meister ermittelt.

Die Tennisanlage platzte an dem Tag aus allen Nähten, weil viele der jungen Spielerinnen und Spieler von der gesamten Familie und Freunden begleitet wurden, die ihre Favoriten kräftig anfeuerten. Die Zuschauer wurden nicht enttäuscht und erlebten spannende und hochklassige Matches.

Fatmir sorgt für das leibliche Wohl

Auch in der Tennishalle herrschte Trubel, da dort die Jüngsten (U8) ihr komplettes Turnier mit Vorrunden, Halbfinale und Finale auf Kleinfeldern austrugen.

Die Jugendwartin des TuS Lotte, Sabine Kottmann freute sich: „Es ist schön, dass wir nach 5 Jahren wieder einmal die Finalspiele bei uns auf der Anlage ausrichten dürfen. Es bedeutet zwar viel organisatorischen Aufwand, aber wenn der Tag dann so toll verläuft wie heute, hat sich das alles gelohnt.“

Viele der Titel gingen an Spielerinnen und Spieler aus Münster, doch auch Vereine aus der näheren Umgebung konnten sich über Erfolge freuen. So holten Jamie Frehe (U9) und Anna Kamp (U16) vom TC Westfalia Westerkappeln den Kreismeistertitel und Laetitia Keller vom TSC RW Mettingen konnte sich über denVize-Kreismeistertitel in der U8-Konkurrenz freuen.

Pokale warten auf Gewinner

Kreisjugendwart Thomas Heilborn, der die Finalspiele die ganze Zeit über begleitete, zog am Ende des Tages ein zufriedenes Fazit: „Insgesamt haben wir in dieser Woche in allen 4 Tenniskreisen des Bezirks Münsterland über 1.000 Kinder motivieren können, bei den Meisterschaften mitzuspielen. Die deutschlandweit einmalig niedrige Startgebühr von nur 10,00 Euro nimmt sicherlich zusätzlich Hemmschwellen. So ein großes Turnier ist allerdings nur möglich, wenn ganz viele Vereine mitziehen und die Spiele auf ihren Anlagen ermöglichen und ehrenamtlich betreuen. Der heutige Tag beim TuS Lotte war dann natürlich das Sahnehäubchen. “

Ehrung für Kleinfeld und Midcourt

Glückliche Gewinner